simplon

Wie alles begann..

Der Weg vom Fahrradfachgeschäft zum Premium-Hersteller im Radbau

vom Fachhändler

1930

Im Jahre 1930 startete Josef Hämmerle mit einem Fahrradfachgeschäft in der österreichischen Bodenseegemeinde Hard.

...Zur Radmanufaktur

1950-1960

Dass in den 1950er-Jahren immer mehr Kunden Fahrräder "Made in Switzerland" kauften, schmeckte Josef Hämmerle gar nicht. Aber statt sich darüber zu ärgern, begann er mit seinen beiden Söhnen Kurt und Heinz hochwertige Fahrräder zu bauen und damit seine eigene Vorstellung von qualitativen Rädern zu entwickeln.

Alpenpass als Markenpate

1961

Datiert ist die Firmengründung un­ter dem Namen Simplon auf das Jahr 1961. Der Beginn einer wahr­lich bemerkenswerten Erfolgsge­schichte. 

Bereit für das "Gelbe Trikot"

1970er

Ende der 1970er-Jahre konnte sich die Marke mit einer Reihe von Rennradmodellen auf dem öster­reichischen Markt etablieren. Die Rahmen wurden selbst entwickelt, Jedoch von Zulieferern gefertigt. 

Sieg Österreich Tour

1981/83

1981 Gerhard Zadrobilek gewann die Osterreich-Tour auf Simplon.

1983 Neubau des Firmengebäudes mit Lager und Montagehallen am Oberen Achdamm in Hard. 

Eroberung der Berge

1988

In den späten 1980ern nahm Simplon die ersten Mountainbi­ke-Modelle in seine Produktpalet­te auf. Andreas Hämmerle, ehe­mals im Radsport aktiv, brachte Konzepte und Ideen dieser neuen Fahrrad-Generation aus den USA mit nach Hard und unterstützte die Schaffung der neuen Modelle bei Simplon. 

D-A-Ch Region

1995

Mit dem EU-Beitritt Österreichs wurde auch mit dem Verkauf von Simplon-Rädern in die Schweiz und auch nach Deutschland begonnen. 

Starker partner an board

2014/15

2014: Die deutsche Hannover Finanz­gruppe kam als strategischer Part­ner an Bord und übernahm 55 Pro­zent der Anteile von Simplon. 

2015: Stefan Vollbach trat dem Unter­nehmen als Geschäftsführer bei und erwarb 5 Prozent der Fir­menanteile. 

ÜBERQUERUNG DES ÄRMELKANALS

2017

Im Jahr 2017 öffnete Simplon erstmals seine Produktpalette für den britischen Markt und fasste damit Fuß auf englischem Boden. 

SIMPLON BAUT STAMM­SITZ IN HARD AUS

2018

Simplon investiert rund eine Mil­lion Euro in Montage- und Büroflä­chen. Mit den nun 300 Quadrat­meter mehr Nutzfläche setzt das Unternehmen die Modernisierung seines Standortes weiter fort. Simplon eröffnet Experience Center und setzt damit als Premiumher­steller verstärkt auf ein besseres Markenerlebnis, sowie eine intensi­ve und persönliche Beratung.