© Erwin Haiden © Erwin Haiden
Testbericht

Bikeboard-Testbericht über das Cirex

|Bikes & Tests

Bikeboard hat das SIMPLON Cirex einem Härtetest unterzogen. Das Fazit der Tester: Das leichte Race-Fully überzeugt auf ganzer Linie! Zum Testbericht!

Im Test von Bikeboard: das SIMPLON Cirex XX1 Eagle AXS

Sportliches Race-Fully mit „Downcountry“-Option

Eines steht für die Tester von Bikeboard fest: Das Cirex XX1 Eagle AXS von SIMPLON ist ein klassischer Racer, kann aber definitiv mehr! Auch am Trail bringt das Leichtgewicht puren Fahrspaß – mit optionalem 120-mm-Federweg und „Downcountry“-Trimm.

Die Besonderheiten des MTB

Die 2021er Version des Cirex punktet laut Bikeboard mit seiner Zweigleisigkeit: Der reduzierte Federweg von 100 mm am MTB lässt vor allem die Herzen der kompromisslosen Racer höherschlagen. Wer die Trails unsicher machen möchte, kann den länger bauenden Dämpfer im Konfigurator auswählen (Fox Float DPS). Der Federweg wächst am Hinterbau damit auf 116 mm. 

Was außerdem auffällt: das schnörkellose Design und der neugedachte Rahmen. Die Technologie SCS+ ist am Cirex im Einsatz. Das bedeutet, die Hauptrahmenrohre sind im Querschnitt mandelförmig, wodurch der Rahmen vertikal elastisch und komfortabel bleibt. Die seitliche Kante des Rohrs erhöht die Schlagfestigkeit. 

Ausgefeilte Features: Am Race-Fully verlaufen sämtliche Züge wie Schaltzug und Bremsleitung im Rahmeninneren. Die drehbar gelagerte Kabelführung am Hauptlager räumt optisch auf und verhindert ein Scheuern der Kabel. 

Geometrie & Passform 

Das Update zum Vorgängermodell Cirex 120 glänzt durch seine effizientere Geometrie: flacherer Lenkwinkel, steilerer Sitzwinkel, längerer Reach. Damit ist auch anspruchsvolles Gelände easy zu bewältigen.

Das Bikeboard-Fazit zur Passform: „Der Druck zwischen Gesäß und Händen ist sehr ausgewogen verteilt, und man fühlt sich auch nach Stunden im Sattel schmerzfrei und pudelwohl.“


Das SIMPLON Cirex im Härtetest

Die Sportlichkeit steht beim Cirex voll im Fokus, auch bei der 120-mm-Variante: „Egal ob sitzend oder im Wiegetritt – das Cirex kennt nur eine Richtung und die ist vorwärts.“ So gut wie jeder Anstieg, egal ob lang, kurz, steil oder geschmiert, ist mit dem Race-Fully zu bewältigen. Dabei sind die Tester auch von der Agilität der Front beeindruckt: Herausfordernde Situationen sind gut kontrollierbar. 

Bergab zeigt das Mountainbike seine Stärken: „Perfekt ausbalanciert, hat man stets viel Gefühl für beide Räder“. Auch wenn es rutschig wird, lässt sich das Cirex schnell wieder kontrollieren. 

Die Ausstattungsdetails:

  • Rahmen: Carbon
  • Gabel: Fox Factory Series 34 SC FLOAT 29, FIT4, 2-Pos. Remote Lockout
  • Dämpfer: Fox Float DPS Factory
  • Bremsen: Magrua MT7
  • Schaltung: Sram XX1 AXS
  • Kassette: Sram XX1, 10-51 Z
  • Reifen: Schwalbe Nobby Nic, Super Ground, Addix SpeedGrip, Classic Sidewall, 29 x 2.35"

Fazit

„Bergauf unglaublich effizient, in der Ebene flott und bergab auch weit abseits der Forststraßen voll in seinem Element“ – so das positive Urteil der Tester von Bikeboard.
Pluspunkte gibt es auch in Sachen Optik, Gewicht, Vortrieb und Sitzposition. 
SIMPLON bedient mit dem Cirex die sportiven Fahrer, die Vielseitigkeit und Abwechslung lieben. 

Zum ausführlichen Testbericht von Bikeboard!

Bist auch du vom Cirex überzeugt? Dann stelle dir jetzt dein individuelles Bike im Konfigurator zusammen!

Empfehlungen

Eurobike 2019 Vorgestellt: die neuen Simplon-Modelle

Entdecke auf der Eurobike 2019 in Friedrichshafen die neuen Simplon-Modelle und teste sie am Festival Day gleich an Ort und Stelle! Mehr erfahren!

Im Test von Elektrorad: Chenoa Bosch CX Uni

Note „sehr gut“ und „Kauftipp“ der Jury – das Chenoa Bosch CX Uni macht im Test der ElektroRad-Redaktion von Radfahren.de eine super Figur. Jetzt nachlesen!
© Simplon Fahrrad GmbH

Rapcon Pmax im Test von E-MTB

Rico Haase, Tester für das E-MTB-Magazin, wertet das E-Fully Rapcon Pmax von Simplon als „Tipp Vollgas“ und „Tipp der Redaktion“.

Im Test: das Inissio Gravel

Die Gravel-Tester von RoadBike haben das Simplon Inissio Gravel ins Visier genommen. Das Fazit: vortriebsstark, smart, individuell.