Optimale Fahrradbekleidung für Damen & Herren

|Know-how

Ob am Roadbike oder am Mountainbike: Erfahre im SIMPLON Magazin, worauf es bei performancestarker Fahrradbekleidung für Damen und Herren ankommt!

Fahrradbekleidung für Damen und Herren: Empfehlungen von SIMPLON

Die Witterung, der Fahrstil und die persönlichen Vorlieben beeinflussen die Wahl des Fahrrad-Outfits. Doch welche Bekleidung zieht Frau oder Mann am besten an? Wir haben uns schlau gemacht und geben dir Tipps für die optimale Wahl der Fahrradmontur zum (E-)Mountainbiken und Rennradfahren. 

Außerdem verraten Sophia und Jörg von unserer SIMPLON Crew, welche Items von SIMPLON sie beim Biken und auch in der Freizeit tragen.

Welche Kleidung ziehe ich zum Mountainbiken an?

Atmungsaktive und schnelltrocknende Textilien sind das A und O beim Mountainbiken. Sie stellen sicher, dass Schweiß zuverlässig vom Körper abtransportiert wird und du nicht völlig durchnässt durch die Gegend radelst. Ob lang oder kurz, ist sowohl beim Radtrikot als auch bei der Hose eine Frage des persönlichen Geschmacks. 

Je nach Jahreszeit und Temperatur bewährt sich beim Mountainbiken das Zwiebelprinzip in diversen Varianten. Spezielle MTB-Handschuhe, Mützen, Multifunktionstücher, die zum Schal umfunktioniert werden können, sowie Gesichtsmasken machen dein Bike-Outfit wintertauglich.

1. Schicht der MTB-Bekleidung: Trikot

Kurz- oder langärmeliges Trikot? Diese Entscheidung richtet sich ganz nach der Vorliebe der Biker. Viele greifen gerne zur Kurzarmvariante, da man bergauf ohnehin ins Schwitzen kommt. An kühleren Tagen empfiehlt es sich, zusätzlich ein Langarm-Trikot darüber zu tragen. Wenn es doch zu warm wird oder sich das Wetter bessert, kann das Longsleeves ohne Weiteres wieder ausgezogen werden.

Beliebt sind zudem Modelle mit Reißverschluss. Diesen kannst du beim Bergauftreten bei Bedarf öffnen und du bekommst dadurch einen natürlichen Frischekick. Einschubtaschen gelten als praktische Add-ons.

 

Die MTB-Hose

Mountainbike-Hosen gibt es ebenfalls als kurze oder lange Variante. Im Frühling und Sommer fällt die Entscheidung meist auf MTB-Shorts. Und wieder sind es Taschen für kleinere Gegenstände, die das Modell geschickt aufwerten. Beim Trailbiken in Wäldern schützen lange MTB-Hosen vor Ästen und hervorstehenden Wurzeln, die Kratzer verursachen können.

Du hast deine Lieblings-Shorts gefunden und willst sie auch im Winter tragen? Dann kombiniere sie doch mit Beinlingen! Diese praktischen Accessoires werden einfach bis zum Oberschenkel hochgezogen und schützen das Bein vor Kälte. Für sicheren Halt sorgen eingearbeitete Gummizüge. Das Prinzip funktioniert übrigens auch bei den Armen, dort kommen Armlinge zum Einsatz.

2. Schicht der MTB-Kleidung: Jacken

Während bergauf weniger mehr ist, bedarf es bergab oft einer zusätzlichen Bekleidungsschicht. Jacken schützen vor Fahrtwind und zu starkem Abkühlen des Körpers. Je nach Außentemperatur werden Windjacken oder Softshelljacken angezogen. Diese sollten atmungsaktiv sein, die optimale Passform für maximale Bewegungsfreiheit bieten und ein geringes Packmaß haben.

Westen sind die praktische Wahl für wärmere Tage. Die ärmellosen Oberteile ermöglichen eine optimale Belüftung. Ein verlängerter Rückenbereich, so wie er bei den Modellen von SIMPLON vorhanden ist, bietet auch bei sportlicher Fahrposition optimalen Support und Wärme.

Zusätzlichen Schutz an Regentagen bieten Hardshelljacken. Diese sollten bei mehrtägigen Mountainbiketouren mit stark schwankenden Wetterbedingungen unbedingt im Rucksack mit dabei sein. Für die Beine eignet sich zusätzlich noch eine Regenhose (ebenfalls Hardshell).

MTB-Bekleidung im Winter

Wenn du auch im Winter mit dem Mountainbike unterwegs bist, kannst du den Lagenlook noch mit wärmenden Accessoires upgraden:

  • MTB-Handschuhe: Während die Handschuhe zu jeder Jahreszeit optimale Haftfähigkeit bieten, Vibrationen dämpfen und Schweiß abtransportieren, halten sie die Hände im Winter zuverlässig warm.
  • Mützen: Um Kälte von den Ohren fernzuhalten, wird unter dem Fahrradhelm noch eine Mütze getragen − vorzugsweise mit Fleece-Fütterung. 
  • Gesichtsmasken: Sie sind vor allem beim Talwärtsfahren ein optimaler Kälteschutz für sensible Gesichtspartien wie Nase und Mund.
  • Multifunktionstücher: Die Allrounder können entweder als Schal oder als Gesichtsmaske verwendet werden.

MTB-Schuhe und Socken

Effektives Treten gelingt vor allem dann, wenn das Schuhwerk richtig gewählt wurde. MTB-Schuhe sind wahlweise für Klick- oder Plattformpedale erhältlich. Klickschuhe stellen eine feste Verbindung und dadurch eine optimierte Kraftübertragung zwischen Fahrer und Bike sicher. In Plattformschuhen hat der Biker ausreichen Platz und Flexibilität, auch durch die besseren Laufeigenschaften dieser Schuhe.

Damit der MTB-Schuh optimal sitzt, ist die passende Größe entscheidend. Socken sorgen zudem für ein angenehmeres Tragegefühl. Apropos Socken: Insbesondere dann, wenn du in Wäldern und auf Wiesen unterwegs bist, können dich knöchelhohe Socken vor Kratzern und Zeckenbissen bewahren.

Jörgs liebste MTB-Bekleidung

Wer den Erfahrungsbericht von unserem langjährigen Mitarbeiter Jörg über das Rapcon gelesen hat, der weiß, wie groß Jörgs Leidenschaft für das Biken ist. Daher legt er auch bei der MTB-Bekleidung besonderen Wert auf Qualität. 

Jörgs Favoriten aus dem Sortiment von SIMPLON:

  • das atmungsaktive und schnelltrocknende MTB Shirt in Schwarz
  • die super stylische MTB Pant, die sich auch optimal zum Wandern eignet
  • der gemütliche SIMPLON Hoodie mit etwas längerem Schnitt für mehr Tragekomfort

Das absolute Must-have ist aus Jörgs Sicht das perfekt verarbeitete, stylische Composing T-Shirt: „Ich trage es fast täglich, und es sieht immer noch aus wie neu!“

Welche Bekleidung ziehe ich beim Rennradfahren an?

Was beim Rennradfahren und Mountainbiken gleichermaßen vorteilhaft ist? Das Zwiebelprinzip beim Outfit! Beim Rennrad-Outfit ist außerdem das Gewicht von Bedeutung, da im Wettkampf jedes Gramm entscheidend sein kann. Ausschlaggebend für eine aerodynamisch einwandfreie Montur ist außerdem ein enger Schnitt.

Funktionales Gewebe mit atmungsaktiven und robusten Eigenschaften ist auch bei Trikots und Radhosen zum Rennradfahren gefragt.

1. Schicht der Rennradbekleidung: Trikots

Ob auffallende Farben oder dezentes Design ist bei der Entscheidung für ein Rennrad-Trikot ebenso eine Frage des Geschmacks wie die Länge. Enganliegend, leicht und atmungsaktiv sind jedoch Eigenschaften, die jedes Modell mitbringen sollte. Wenn es kühler ist oder du leicht frierst, dann kannst du darunter auch noch ein Unterhemd als Baselayer tragen.


Rennradhosen: (Bib) Shorts

Ein körpernahes Design, druckfreie Flachnähte und elastische Beinabschlüsse: So lassen sich hochwertige Rennradhosen beschreiben. Zur Auswahl stehen Modelle mit normalem Hosenbund sowie die beliebten Bib Shorts mit komfortablen Trägern. Praktische Details wie Taschen zum Verstauen kleinerer Alltagsgegenstände werten die Hosen zusätzlich auf.

Die Länge der Rennradhose ist eine weitere Entscheidung, die beim Kauf zu treffen ist. Im Sommer sind natürlich kurze Hosen die besonders beliebt. Im Winter schützt die Langversion die Beine vor Kälte.

Tipp: Rennradfahrer haben wie auch Mountainbiker die Möglichkeit, sowohl das Trikot wie auch die Hose mithilfe von Armlingen beziehungsweise Beinlingen zu verlängern. 

2. Schicht der Rennradbekleidung: Jacken und Westen

Enganliegendes Shirt, körpernahe Hose – natürlich ist auch bei der Rennradjacke oder -weste ein figurbetonter Schnitt gefragt. Der Grund: Das Flattern im Wind und damit verbundenes Ausbremsen soll unbedingt vermieden werden. Eine weitere wichtige Aufgabe der zweiten Schicht: den Träger vor den jeweiligen Witterungsverhältnissen zu schützen.

Rennradbekleidung im Winter

Je niedriger die Temperaturen, desto höher die Anzahl der notwendigen Kleidungsschichten. Rund um das Outfit halten dich außerdem folgende Accessoires warm:

  • Rennradschuhe mit winddichten Überschuhen
  • Multifunktionstücher, die als Gesichtsmaske oder auch Schal dienen
  • Mützen, die unter dem Helm getragen werden
  • atmungsaktive und winddichte Handschuhe, die zuverlässig vor eisigem Fahrtwind schützen

Rennradschuhe und Socken

Wenn es klickt, dann ist ein optimaler Energiefluss vom Fuß auf das Rennrad garantiert. Zumindest dann, wenn Klickpedale mit den dazu passenden Schuhen kombiniert werden. Eindeutige Erkennungsmerkmale der steifen Modelle sind die große Schuhplatte und die profillosen Sohlen. Zwar läuft es sich in Rennradschuhen relativ schwer, dafür funktioniert die Kraftübertragung vom Bein auf das Bike sehr gut. 

Die Form und Beschaffenheit der Rennradschuhe lässt sich zugunsten des Tragekomforts nicht verändern. Allerdings kann das Tragen geeigneter Socken zu mehr Bequemlichkeit verhelfen. Atmungsaktive Materialien stellen ein angenehmes Schuhklima sicher und halten den Fuß trocken.

Unser Tipp: Achte beim Kauf auf dünne und nahtlose Modelle! Dadurch werden unnötige Reibungen, Blasenbildung und Kraftverlust vermieden.


 

Rennradbekleidung à la Sophia

SIMPLON Mitarbeiterin Sophia ist eine passionierte Rennradfahrerin und weiß, wie wichtig passende Kleidung für eine Top-Performance am Roadbike ist. Unterwegs trägt sie am liebsten das Race Women Jersey. Neben dem Design schätzt sie vor allem die praktische Tasche auf der Rückseite. Dort finden sowohl ihr Smartphone als auch ein Energieriegel Platz. Dazu kombiniert sie die Classic Woman Short.

Wenn Sophia nach einer herausfordernden Bergauf-Tour die Abfahrt in Angriff nimmt, dann immer in der leichten Windjacke. Dank des geringen Packmaßes ist diese Jacke schnell und einfach im Trikot oder in der Hose verstaut. Ebenfalls unverzichtbar ist für Sophia die lässige Snapback Cap, die sie sowohl bei der Arbeit als auch in der Freizeit trägt.

Sophias Tipp: Wie es sich für Rennradbekleidung gehört, sind die Stücke von SIMPLON sehr figurbetont designt. Bei der Classic Woman Short empfiehlt Sophia deshalb, eine Nummer größer zu bestellen.

Fahrradbekleidung für Damen und Herren im SIMPLON Shop

Bist du gerade dabei, dir ein Outfit fürs Biken zuzulegen? Dann wechsle gleich in unseren Shop! Dort findest du stylische Fahrradbekleidung zum Rennradfahren, Mountainbiken und natürlich auch zum E-Biken in ausgezeichneter Qualität und mit praktischen Details: Von Trikots, Short und Softshell-Westen für Damen und Herren über eine universelle Windjacke bis hin zu Socken – die Auswahl ist groß. Außerdem kannst du dir auch smarte Accessoires wie Caps, Beanies oder unser beliebtes Multifunktionstuch sichern.

Empfehlungen

MTB-Fahrtechnik – Tipps, Tricks und Übungen

Hilfreiche Tipps und einfache Übungen rund um die MTB-Fahrtechnik. Damit bist du mit deinem MTB sicher im Gelände unterwegs!

Frühjahrscheck am Rad – das gibt’s zu beachten

Die erste Ausfahrt im Frühjahr steht bevor? Dann erfahre jetzt von den Experten die besten Tipps, wie du dein Bike wieder sicher auf die Straße bringst!

Cyclocross – Bike-Abenteuer für Querfeldeinfahrer

Schon jemals von Cyclocross gehört? Noch nicht? Dann wird’s Zeit! Das „Querfeldeinfahren“ ist etwas für alle, die Abenteuer lieben. Jetzt mehr erfahren! 
© Marcel Hilger

7 Tipps gegen den Hungerast im Radsport

Schwindel, Übelkeit, Kraftlosigkeit – Symptome, die Sportler erleben, wenn der Hungerast eintritt. Wie du dem „Mann mit dem Hammer“ entgehst, erfährst du jetzt!