Testbericht

"Eine echte Augenweide“ im Test: das KAGU PINION

ElektroRad hat unser KAGU PINION getestet und gab ihm die Bestnote „sehr gut“. Das stilvolle Design ist den Testern sofort ins Auge gefallen - doch das SIMPLON KAGU PINION erreichte bei fast allen Wertungskriterien die Höchstpunktzahl.

Der Rahmen

Nicht nur die Rahmenqualität und -verarbeitung unseres KAGU PINION hat die Tester begeistert, sondern auch das niedrige Gewicht aufgrund des hochwertigen Carbon-Rahmens. An diesem sind mehrere Ösen zu finden - sogar an der Carbon-Starrgabel - an denen flexibel weitere Extras montiert werden können. Der entnehmbare 720-Wh-Akku ist „elegant in die Linienführung des Unterrohrs integriert“.

Hervorgehoben haben die Tester in der ElektroRad Ausgabe 2/2024 auch das „cleane Cockpit“: Sämtliche Kabel werden durch einen speziellen Steuersatz ins Rahmeninnere geführt.

Der Motor

Im Carbon-Rahmen unseres KAGU PINION ist die neueste Antriebstechnik verbaut: Pinions Motor-Getriebe-Einheit (MGU E1.12). Mit 4 Unterstützungsstufen und einer Übersetzung von 600 Prozent „giert das Kagu nach vielen Höhenmetern". Dabei meistert es mit seinem „griffigen Reifenprofil“ auch anspruchsvolle Strecken. Das i-Tüpfelchen: die Wartungsarmut des innovativen Antriebssystems.

"Pinion MGU im Carbonrahmen: Mit neuestem Stand der Antriebstechnik bietet SIMPLON mit dem KAGU PINION Tourern und Pendlern gleichermaßen ein Fahrvergnügen der Extraklasse."
-ElektroRad Magazin 2/2024-

Der Lenker

Pinions MGU E1.12 begeisterte die Tester bis hin zum Lenker, an dem die elektrische Schaltansteuerung sowie die "intuitiv" bedienbare Steuerung für den Bordcomputer sitzen. Die Ergon-Griffe liegen "perfekt in der Hand“. Auch voll beladen (das KAGU PINION hat ein Systemgewicht von 160 kg) bleibt das Trekkingbike agil, Lenkmanöver sind sehr präzise.

Die Ausstattung des getesteten Bikes

  • Größe: 56 (L)
  • Gewicht: 23,9 kg
  • Gabel: starr, Carbon
  • Bremsen: hydr. Scheibenbremse, Magura CT, 180/180 mm
  • Spritzschützer: Aluminium
  • Sattelstütze: absenkbar, Bikeyoke, 125 mm
  • Sattel: Selle Italia Garda GEL Man
  • Schaltung: Getriebeschaltung, Pinion MGU E1.12, 12 Gänge
  • Lichtanlage: Lupine SL-X, 320 Lux (vorne) / Racktime GLEAMIT, integriert in Gepäckträger (hinten)
  • Bereifung: Schwalbe Johnny Watts 365, 27,5“, 60 mm
  • Sonstiges: Gates-Riemenantrieb; Gepäckträger mit 25 kg Traglast

Das Fazit

Die Tester von ElektroRad empfehlen unser KAGU PINION sowohl für Tourer als auch für Pendler: Tourer profitieren besonders vom zulässigen Gesamtgewicht von satten 160 kg (bei einem Fahrradgewicht von nur 23,9 kg) und dem hohen Fahrkomfort. Pendler genießen laut den Testern zusätzlich die (ausstattungsabhängig) per Hebel absenkbare Sattelstütze und „eine sehr gut ausgeleuchtete Fahrbahn“.

Zum ausführlichen Testbericht von ElektroRad.

Empfehlungen

© World of MTB

Getestet von World of MTB: das Razorblade 29 III SL

World of MTB hat das Razorblade III SL 2019 einem Härtetest unterzogen. Das Ergebnis: Das leichte Race-Bike trifft eindeutig den Geschmack der Tester.

Down Country Bikes

Mehr Federweg, flacherer Lenkwinkel … die Unterschiede zwischen Down Country und Cross Country Bikes und wer die passende Zielgruppe dafür ist, erfährst du jetzt.

So reinigst und pflegst du dein Bike richtig

Mit den Pflegetipps für Rennräder, Mountainbikes und E-Bikes bleibt dein SIMPLON Fahrrad lange Zeit wie neu. Jetzt alle Infos zur Reinigung und Pflege lesen!

Triathleten über Training, Ernährung und Equipment

Yvonne und Per sind das Traumpaar am Triathlon-Himmel. Zahlreiche Wettkämpfe haben sie bereits erfolgreich bestritten. Nun berichten sie exklusiv über Training, Ernährung und Equipment!